22. März 2016

Wenigstens kein "mann"
 
Guido Westerwelle, tja, der Guido. Über die Toten nichts als Gutes. Und was den Leuten dabei alles einfällt. Als hätten sie vergessen, dass ihn niemand leiden mochte. Er konnte ja auch wenig, außer schrill reden. Für einen Moment der Geschichte war die FDP eine "Protestpartei", und er hatte sie dazu gemacht. Danach ging es mit ihr aus dem selben Grund bergab, weshalb er überhaupt ihr Vorsitzender hatte werden können, nämlich weil es ihr schon seit langem an Personal fehlte: Bangemann, Haussmann, Möllemann.

Dennoch rechne auch ich ihm zwei Sachen hoch an. Das eine ist die überhaupt nicht schrille Art, mit der er sich beharrlich für schwule Belange und für die von Aids-Kranken einsetzte und wie er dabei seine eigene Sexualität weder verbarg, noch vor sich her trug. Von letzterer nicht viel Aufhebens zu machen, war sicher auch ein Verdienst seiner Vorgesetzten, die damit ein eigenes Risiko einging. Ihr hätte man ja vorwefen können, sie verrate die konservativen Werte, und so ist es auch gekommen. Unter meiner Herrschaft wäre Guido Westerwelle Familienminister gewesen.

Sein anderes großes Verdienst war Deutschlands Weigerung, in den Krieg gegen Gaddhafis Regime zu ziehen. Die hatte er zwar nicht allein verantwortet, aber er musste für sie die meisten Prügel einstecken. Jetzt ist Libyen zerfallen, ein großer Teil des Landes wird von al-Qaida oder IS-Banden beherrscht, und die Flüchtlinge, die wir nicht übers Mittelmeer lassen, überantworten wir, sofern sie nicht ertrinken, jenen Banden. Es wäre vielleicht auch ohne ein westliches Eingreifen so gekommen, aber Guido Westerwelle hat sich als einziger Außenminister weit und breit gegen diese Entwicklung gestellt.

Trotzdem, um ehrlich zu sein: Er wird mir nicht mehr fehlen als die Rentnerin Erika Schulze, die letztes Jahr irgendwo in Deutschland von der Öffentlichkeit unbemerkt verstorben ist. Auch sie hat, glaube ich, hin und wieder mutige Entscheidungen getroffen, sich für dies und das eingesetzt und einiges geleistet, nur habe ich nie von ihr gehört.

 

Neueste Einträge
Orange is the new black  * Lasst uns schwarz schreiben  * Feiertag  * Fehler  * Caro-Kaffee
mehr
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Suche

   
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

<<     >>
<<  "Politik"  >>

- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Blogroll
The Book of Light   Lucille Clifton
Die Schlange   Vladimir Sorokin
Sommerhaus, später   Judith Hermann
Ich Wolkenstein   Dieter Kühn
Die Lügen der Frauen   Ljudmila Ulitzkaja

Rockroll
Baduizm Live   Erikah Badu
Thick as Thieves   Larkin Poe
-   Sam Brookes
Run for Cover   The Living Sisters
Little War, Little Less   James Apollo
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

zhanna (a) peripatetik.de