20. November 2020

Im Park
 
Ich sah einer Katze und einem Eichhörnchen zu, wie sie an einem dicken Baumstamm auf- und ab- und hin- und herjagten. Die Sonne schien und tupfte durchs Laub hindurch helle Flecken ins Gras, der Rasenmäher hatte einige Blumen stehen gelassen, deren Farben frühsommerlich leuchteten. Kinder, Hunde und Vögel schrieen um die Wette, während von einer Bank aus ein Händchen haltendes Paar auf den Baum zeigte, den auch ich betrachtete. Aus der Richtung einer Familie mit Grill wehte mir der Geruch angebrannten Gemüses zu und wurde sogleich durch das süße Parfum zweier vorübergehender Großmütter verdrängt, die darüber stritten, ob man seine Fotos am Computer bearbeiten dürfe. Ein Eiswagen klingelte daher und ließ das Geschrei der Kinder über das der Hunde und Vögel siegen. Das Eichhörnchen und die Katze liefen immer noch um den Baumstamm. Linksherum, stop, rechtsherum, stop, nun etwas höher, stop. Es sah lustig aus. Für die Katze war es tatsächlich ein Spiel.
 

Neueste Einträge
Fotzenschwuchtel  * Ungeübt  * Blues und Boxen natürlich  * Im Park  * Darf man denn gar nichts mehr sagen
mehr
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Suche

   
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

<<     >>
<<  "Alltag"  

- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Blogroll
Chronos Krumlov   Harry Oberländer
Timon of Athens   William Shakespeare
Milkman   Anna Burns
Was ist Populismus?   Jan-Werner Müller
The Collector of Treasures   Bessie Head

Rockroll
Artikulation   György Ligeti
Thick as Thieves   Larkin Poe
Like Water   Trillion
Pithoprakta   Iannis Xenakis
Little War, Little Less   James Apollo
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

zhanna (a) peripatetik.de